Hillel – Hillel der Babylonier – Hillel der Alte

Hillel, deutlicher: Hillel der Babylo­nier, auch: Hillel der Alte. Volks- und Gesetzeslehrer, Begründer einer nach ihm genannten Schule, deren Gesetzes­bestimmungen später normativ wur­den, eine höchst würdige Persönlich­keit, die in der zweiten Hälfte des vorletzten Jahrhunderts des jüdischen Staates von Babylonien…
CONTINUE READING

Heiligung und Entweihung des göttlichen Namens

Heiligung und Entweihung des göttlichen Namens. Die Heili­gung des göttlichen Namens in der Be­deutung von Verherrlichung Gottes, der Gottesidee, des Gottesglaubens des Judentums sowie die den Gegensatz derselben ausdrückende Entweihung des göttlichen Namens als eine Schän­dung Gottes, des Gottesglaubens, beide…
CONTINUE READING

Heilige Gemeinde

Heilige Gemeinde. Diesen Na­men führte nach dem Zeugnisse meh­rerer Gesetzeslehrer aus der zweiten Hälfte des zweiten Jahrhunderts n. eine in Jerusalem lebende jüdische Ge­meinde, religiöser Verein, deren Leh­ren, Sitten und Lebensweise den ande­ren Juden als Muster aufgestellt wurden und bei…
CONTINUE READING

Händewaschen

Händewaschen; Händereinigung. Das Händewachen als Reinigungszere­monie hat schon der Mosaismus in seine Bestimmungen aufgenommen. »Wenn sie eintreten in das Heiligtum, sollen sie sich mit Wasser waschen, da­mit sie nicht sterben oder wenn sie zu räuchern hingehen«, deutlicher: »Und sie sollen…
CONTINUE READING

Halacha – Satzung – Führung – Norm – Gesetz – Halachoth

Halacha, Satzung, Führung, Norm, Gesetz; pl. Halachoth: Satzung; I. Name und Bedeutung. »Halacha« ist ein neuhebräisches, von dem Stamm »gehen« gebildetes Wort, das »Füh­rung«, »Satzung«, das im Leben zur Geltung kommende Gesetz, die Le­bensnorm bedeutet. So spricht man von »Normen…
CONTINUE READING

URL: http://www.talmud.li/category/h-halacha/
 

Facebook

      Popular Social
Google Finden Sie uns auf Google+